Vom Silvesterzündler zum Pyrotechniker

Oft fragt man mich wie man dazu kommt Feuerwerker zu werden. Daher geben wir Dir hier einen Einblick in unsere kleine aber feine Entstehungsgeschichte.

 

Seit dem Patrick klein war hat er sich jedes Silvester für die bunten und schönen Lichter am Himmel interessiert. Anfangs nur als passiver Zuschauer. Doch bald schon durfte er selber die erste Wunderkerze in der Hand halten. Von da an ging es steil bergauf ;-).

Jedes Jahr durfte sich Patrick für ein paar Mark Jugendfeuerwerk kaufen. Dieses wurde von ihm dann natürlich sorgfältigst nach Effekten in kleine Werkzeugkisten einsortiert. Jahr für Jahr sammelte er sich so eine kleine Sammlung von Jugendfeuerwerk an. Mit 13 durfte er bereits schon die ersten eigenen Batterien ( natürlich unter Aufsicht ;-) ) zünden. Immer wenn sich die Möglichkeit ergab und in der Nähe ein Großfeuerwerk stattfand musste er da natürlich auch dabei sein. Zu diesem Zeitptunkt wusste er aber noch gar nicht das er bald mittendrin, statt nur dabei sein wird.

Ab seinem 15. Lebensjahr steht er jedes Jahr gemeinsam mit seinem Vater am Silvesterverkaufstag um 6 Uhr auf um pünktlich zur Ladenöffnung vor den Geschäften zu stehen. 

Jedes Jahr kaufte er mehr und mehr Feuerwerk.... bis er schlussendlich bei weitem mehr kaufte als sein Vater. Es begannen die ersten kleinen Versuche mehrere Batterien gleichzeitig abzufeuern und aus den ganzen verschiedenen Effekten ein großes ganzes  zu formen. Das interesse an der Pyrotechnik war geweckt.

Nach dem Jahr für Jahr verging und die Ausgaben für den  jährlichen Silvestereinkauf mittlerweile im mittleren 4-stelligen Bereich lagen fasste Patrick einen Entschluss. Angesichts der Tatsache das er jedes Jahr mehr Geld für Feuerwerk ausgibt als eine Großfamilie für Ihren Jahresurlaub war der Entschluss schnell gefasst.... "wieso mache ich nicht einfach einen Pyrotechnikerschein und dann darf ich das ganze Jahr über meinem Hobby fröhnen?" . Die ersten Ideen zu einem eigenen Feuerwerksgewerbe schossen ihm in den Kopf.

Nach kurzer Überlegungszeit war sehr schnell klar das er seinen Traum verwirklichen wird und den Lehrgang zum Staatlich geprüften Pyrotechniker angehen will.

Er informierte sich über die Abläufe dieses Lehrgangs und gut ein Jahr später war er schon staatlich geprüfter Pyrotechniker. Er besuchte 2015/2016 8 Schulungswochenenden in der Thüringer Feuerwerkerschule und führte dort auch den Grundlehrgang zum staatlich geprüften Pyrotechniker durch.

Mitte 2016 gründete Patrick Ritzinger  die Firma Hegau Fireworks. Diese wurde im Zuge einer Teamerweiterung im Jahre 2020 zur Kunstfeuerwerkerei Loki umfirmiert.

“Das Feuerwerk ist die perfekteste Form der Kunst, da sich das Bild im Moment seiner höchsten Vollendung dem Betrachter wieder entzieht.”

Theodor Adorno

Kontakt

Hilfe

Kunstfeuerwerkerei Loki

78234 Engen

Inhaber: Patrick Ritzinger

Telefon: 07733/5066262

Telefax: 07733/5066263

Mobil: 015142425834

E-Mail: info@Kunstfeuerwerkerei-Loki.de

Kunstfeuerwerkeri Loki im www:

Facebook:

Youtube:

©2020 Kunstfeuerwerkerei Loki                                   Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt von 16%